Stulle, Sandwich, Bemme...hier in Schwaben ist das einfach a Weckle!

Jeder hat seinen Favoriten, sie gehen meist schnell, schmecken großartig und machen satt. Wir Schwaben nennen sie Weckle, aber im Grunde ist es mir egal, ob Brötchen, Brot oder Brezel: Zeigt mir Eure Klappstullen, Bemmen, oder Sandwiches, nennt sie, wie Ihr wollt, ich trage sie hier zusammen!


Schwarzbierknörzle

Nach den tollen Gastbeiträgen zum Weckle muß ich doch jetzt auch mal wieder eines unserer Lieblingsvesper zeigen!

Und nach dem ganzen Muttertagskuchen brauche ich ein Gegengewicht. Kennt Ihr das? Nach Sahne braucht Ihr Salami, und danach wieder Schokolade zum Neutralisieren?

Hier hilft jedenfalls dieses rustikale Schwarzbierknörzle mit selbstgemachter Bratwurst und ein paar kleinen Köstlichkeiten dazu, und vor allem Senf. Viel guter Senf!

mehr lesen 0 Kommentare

Petras Weckle mit Pfälzer Touch

Das Internet ist eine seltsame Welt. Man findet hier manches, was man nicht erwartet hat und vieles ist anders, als es auf den ersten Blick scheint.

Ich hatte das Glück, in den vielen Jahren in denen ich mich schon in diesem absurden kleinen Universum aufhalte, doch ein paar seltene Funde gemacht zu haben: Zwischen Freaks und Spam und absonderlichen Wundermitteln habe ich tatsächlich ein paar Freunde entdeckt.

Ja, nun ist es heraus: Auch ich habe Freunde!

 

Ich höre Petra leise kichern.

 

Wir kennen uns gefühlt hundert Jahre, und haben uns doch noch nie persönlich getroffen. Verrückt!

Hier kommt ihr Beitrag und komfortablerweise hat sie den Text gleich mitgeliefert. Um unsere Texte unterscheiden zu können, ist ihrer blau. Eigentlich hatte ich für sie eine passendere Farbe im Sinn, aber Pink kann man so schlecht lesen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tessas Nuss-Saaten-Brot ohne Mehl

Jetzt kann ich es Euch ja verraten, Tessa ist die Wasser-Sommelière, von der ich Euch schon erzählt habe.

Ausserdem ist sie eine passionierte Köchin und Bäckerin. Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, kocht sie deutlich gesünder, als ich das tue. Dazu noch vegetarisch. Und weil es hier die letzten Tage doch sehr rustikal zuging, kommt ihr mehlfreies Nuss-Saaten-Brot genau zur rechten Zeit! Ich freue mich, dass sie so tolle Rezepte zu meiner A Weckle-Aktion beiträgt. Besser geht´s nicht, deshalb habe ich einfach ihren Text übernommen:

mehr lesen 0 Kommentare

Tatarbrötchen vom Biorind

Einigen meiner vegetarischen Freunde wird es da wahrscheinlich ganz anders, aber bei uns kommt doch tatsächlich mitunter rohe tote Kuh aufs Brötchen!

Übrigens fast die einzige Gelegenheit, zu der mein brotverschmähender Gatte gerne Brötchen isst. Und deshalb ist dies auch sein Beitrag zur Rubrik A Weckle:

Rindertatarbrötchen

mehr lesen 0 Kommentare

Tessas Zucchini-Brotring mit Parmesan und Käse-Dip

Aktion A Weckle? Läuft!

 

Da trifft man nach Jahren eine alte Bekannte, (ok, nicht so steinalt, wie ich) erwähnt die Weckle-Sache auf dem Blog und dann kommt sowas dabei raus! Innerhalb von einem Tag!

 

Unglaublich, oder?

 

Tessa hat mal flott ein Rezept aus ihrem Lieblingsmagazin slowly veggie! nachgebacken,  fotografiert und ich darf es hier veröffentlichen. Ich freu mich!

mehr lesen 0 Kommentare

Käsweckle mit Gsälz

Ab heute gibt es eine neue Dauerrubrik auf zimtkringel: Ich würde gerne die beliebtesten belegten Brote, Sandwiches und Semmeln meiner Familie, Freunde und Leser sammeln.

Bei uns in Schwaben sagen wir: A Weckle!

 

Einfach so. Weil Weckle lecker sind und weil mir das Sammeln Spaß macht.

 

Völlig egal, wie einfach, seltsam, ausgefallen, aufwendig, exotisch oder regional die Kreationen sind.

 

Habt Ihr eine Lieblingskombi?

Wollt Ihr sie vielleicht das nächste Mal für mich  fotografieren, ehe Ihr sie genießt?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pulled Reschtles-Laugenweckle mit gscheitem Filderkrautslaw

mehr lesen 2 Kommentare