Fiiiisch vom Bruder!

Mein Bruder Migge kann kochen. Und zwar mal so richtig gut! Ok, er hat nen leichten Hang zu stinkigen Sachen, soll heißen, Knoblauch sollte schon drin sein. Gerne auch a bissi viel!

Beim folgenden Gericht - und sieht das nicht schon super aus? - ist davon ne klitzekleine Spur drin:

Tintenfischtuben à la Bruderherz

 

Zutaten:

6 große Tintenfischtuben, wenn`s nach mir geht, bereits geputzt, Migge sagt, die kleineren, am besten ungeputzt, noch mit der roten Haut dran, sind aromatischer.

Knoblauch

Olivenöl

Petersilie

Salz oder Vegeta

Variante:

Tomaten

Olivenöl

mediterrane Kräuter

Salz oder Vegeta

 

Zubereitung:

Die Tintenfischtuben putzen und waschen. NICHT würzen, die sind schon leicht salzig! Frische Tintenfische weich klopfen.

Keine Ahnung mit was, aber mein großer Bruder hat das gesagt! Ich würde sie dazu in eine Gefriertüte packen und mit ner Pfanne drauf hauen, aber wer weiß? OK, Nachtrag: Er sagt, auf Stein hauen...ich bleibe glaube ich bei der Variante mit der Tüte. Ich habe keine Felsen in der Küche....

Gefrorene und aufgetaute Tuben sind zarter, also muß man sie wohl nicht mishandeln.

Aus Knoblauchzehen, gehackter Petersilie und gutem Olivenöl eine Paste hacken, mit Salz oder Vegeta abschmecken.

Oder: Aus Tomatenwürfeln, Olivenöl und Kräutern und Salz eine grobe Würzpaste hacken.

Die Tintenfische werden nun in Öl gebraten, oder auf den heißen Grill geworfen. Wenn Grill, dann kurz, sonst werden sie schnell trocken.

Nach dem Grillen/Braten mit der gewünschten Paste würzen, und mit Brot und vielleicht Salat genießen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    die Doro (Montag, 05 September 2016 21:58)

    Mensch Simone, da such ich mir nen Wolf nach einem gescheiten Rezept, wie ich die "Tuben" füllen kann, die es die beim Fischstand grad so günstig gab (sonst wär I ja nie auf die Idee komma, so ebbes zu kaufa) und dann gibt es bei dir hier eine so leckere Beschreibung und toll fotografiert, dass ich nächstes Wochenende doch gleich nochmal Tuben kaufen gehe und das Rezept ausprobieren werde!