In meine Familie gab und gibt es hervorragende Köchinnen und Köche. Alle wissen meistens, was sie tun. Nur leider sind sie selten in der Lage, Rezepte weiter zu geben. Warum?

Weil alle Mengenangaben a Bissle davon, oder das merksch dann, wieviel du brauchsch lauten.

Ich gebe zu, ich bin da ähnlich, versuche hier aber, einigermaßen logische Rezepte zu basteln.

Ich koche, weil ich Spaß daran habe. Meistens ist es ziemlich lecker.



Oma Maries marinierte Heringe

Matjes in Sahnesauce mit Gemüse

Während momentan überall weihnachtliche Rezepte durchs Netz geistern, sind wir Leckeres für jeden Tag - Blogger unserer Zeit weit voraus.

Naja, eine Woche, um genau zu sein. 

 

Da wir dachten, dass Ihr langsam vielleicht schon genug Anregungen für Apfel, Nuss und Mandelkern gesammelt habt, zeigen wir euch heute schon einmal eine kleine Auswahl netter Ideen für den Jahreswechsel.

 

Das gibt mir Gelegenheit, mal wieder ein Rezept aus dem Repertoir meiner Oma Marie zu zeigen.

Man muss dazu wissen, dass meine Oma Marie (Jahrgang 1910) an Silvester Geburtstag hatte.

Dieses Jahr wäre es also der 112te.

Wie das früher hier ablief, erzähle ich gleich.

 

Erst einmal seht Ihr hier aber die Ideen meiner lieben Mitblogger.

Wie immer liebevoll ausgesucht und mit Finesse zubereitet:

mehr lesen 6 Kommentare

zimtkringels Suppe für trübe Tage

Tomatensuppe mit Würstchen und Lieblingspasta. Weil mich das glücklich macht!

Yup, den einen oder anderen trüben Tag hat sicher jeder ab und zu.

Wenn´s mal richtig fies kommt, hilft vielleicht eine gute Suppe.

Mir zumindest! Und heute kann ich einen großen Teller davon brauchen. 

Ja, ja, jetzt kommt gleich die sonore Stimme aus dem Off, die sagt "Aber, aber, Essen ist doch kein Trost, uiuiuiui, falscher Ansatz!".

 

Ich hab ja den Verdacht, die Stimme aus dem Off kennt meine supertomatige, knallrote, leckerschmecker Trostsuppe mit meinen Lieblingsnudeln und klein geschnittenen Würstle noch nicht.

mehr lesen 0 Kommentare

Bratapfel-Konfitüre und ein tolles Buch

Konfitüre mit Bratäpfeln

enthält Werbung in Form einer Buchbesprechung*

Fröhöliche Weihnacht....

Ok, natürlich ist es noch nicht ganz so weit. Die Adventszeit hat gerade erst begonnen. Wenn man sich so umschaut, laufen die Weihnachtsvorbereitungen schon allüberall. Ich gebe es zu, ich freu mich über die Lichterdeko. Ich steh ungemein auf Glitzerglatzer. Aufs Weihnachtsliedergedudel in den Läden könnte ich verzichten, aber hey, bei Kerzchen, Deko und Lichtern bin ich sofort an Bord! Und beim Essen. War klar, oder?

Bei uns entfallen in diesem Jahr mangels Feinmotorik die Weihnachtsplätzchen.

So habe ich zumindest vorläufig entschieden.

Klar kann sich das bei mir jederzeit ändern, aber da die meisten davon eh verschenkt wurden, verlege ich mich in diesem Jahr mal auf Geschenke aus der Küche, die auch für mich Stolpervogel mit kaputter Hand machbar sind.

Kleiner Spoiler: Die Bratapfel-Konfitüre muss ich nochmal brauen.

Schon weg, weil ausgesprochen gut!

mehr lesen 3 Kommentare

Reindeer Chow

Sonderthema bei der kulinarischen Weltreise! 

Diesmal wird´s wahrscheinlich ganz schön bunt:

 

Feiertagsgerichte aus der ganzen Welt –

festliche Rezepte für jeden Anlass

 

Kein Ding, könnte man meinen.

Da gibt´s ja heftig viel.

Blöd nur, dass mir irgendwie keine zündende Idee kam.

Deshalb habe ich ein wenig herum gefragt, was bei meiner großen, recht internationalen Familie und den Freunden nicht fehlen darf.

mehr lesen 8 Kommentare

Stromboli - synchrongebackene Pizzarolle

saftige Pizzarolle mit Schinken, Mozzarella und Mascarpone zum Synchronbacken

Yessss, seit Wochen habe ich Lust auf Pizza und komme weder dazu, die Lieblingspizzeria zu besuchen, noch, endlich mal wieder selbst zu backen.

Und jetzt kommt doch tatsächlich Zorra vom kochtopf  mit dem letzten Synchonbacken dieses Jahres ums Eck und hat das Stromboli-Rezept von Sarah vom Knuperstübchen als Rezept der Stunde gewählt!

Pizzatasche pour moi!

Yessssss!

Stromboli.

Es geht doch nix über so a Bissele warmes Hefegebäck am frühen Sonntagmittag!

mehr lesen 9 Kommentare

Coconut&Cucumbers` royale Kräuterbutter

Kräterbutter mit Schuß

Sagt, kennt Ihr Urs von Coconut & Cucumber?

 

Treue Hörer und Hörerinnen von Radio SR 3 Saarlandwelle kenne einige ihrer Rezepte sicher aus der Sendung Bunte Funkminuten.

Mir wurde Urs in diesem Durchgang der coolen Aktion Koch Mein Rezept zugelost.

 

Natürlich kannte ich Coconut & Cucumber bereits, waren wir uns doch über die Jahre schon sporadisch bei anderen Events begegnet.

 

Der von Volker von volkermampft organisierte Rezeptetausch ist aber nochmal ein anderes Kaliber:

Die Teilnehmer suchen sich nicht nur ein Rezept zum Nachkochen aus - und das ist bei der Fülle echt nicht leicht, man versucht auch, der Person hinter dem Blog ein wenig auf die Spur zu kommen. 

mehr lesen 2 Kommentare

klassischer Hefegugelhupf zum Tag des Gugelhupfes

Klassischer Gugelhupf aus Hefeteig mit Rosinen und Cranberries

Uuuuuuund, hier isser wieder, der 15. November,

 

Tag des Gugelhupfes.

 

Auch in diesem Jahr gibt es bei uns wieder ein passendes Rezept, diesmal in trauter (mal von der bei uns üblichen Diskussion Pro und Contra Cranberries) Zweisamkeit gebacken.

(Mal im Ernst, bei anderen Menschen werden Rosinen heiß diskutiert, bei uns macht man sich um Cranberries einen Kopf!) Räusper. Wo war ich?

Ach ja, traute Zweisamkeit. Wie gesagt.

Die wiederum liegt in der Tatsache begründet, dass ich nach wie vor bei manchen Handgriffen Assistenz benötige. Langsam beginnt mein linker Arm wieder zu funktionieren, aber noch nicht so, dass ich mich darauf verlassen kann, die schweineschwere gusseiserne Gugelhupfform meiner Oma Marie sicher handeln zu können. Da hilft Thomas, der Cranberrie-Verschmäher.

mehr lesen 12 Kommentare

Pasta del maresciallo

Penne mit sahniger Tomatensauce und Speck: Pasta des Marschalls - Pasta del maresciallo

Hier kommt mal wieder der Beweis, dass gute Pasta echt nicht aufwendig sein muss.

Die Pasta del maresciallo, übersetzt Pasta des Marschalls, ist ein schnelles Feierabendgericht, mit Zutaten, die Ihr mit etwas Glück im (Kühl-)Schrank habt.

Nudeln in cremiger Sauce sind für mich ein echtes Wohlfühlessen.

Wobei ich gerade gelernt habe, dass in authentischer italienischer Sauce normalerweise Tomaten und Sahne selten kombiniert werden, da Sahnesaucen eher in den Norden Italiens gehören, Tomatensaucen ursprünglich aus Süditalien stammen.

Was soll´s? Pasta del maresciallo schmeckt großartig und wie es der Zufall will, haben auch wir alle Zutaten da.

mehr lesen 0 Kommentare

Aloo Gobi - Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Supi, wen man direkt gegenüber vom ganz neu eingerichteten Selbstbedienungs-Dorfladen wohnt!

Gut, ich gebe es zu, wenn man, wie ich momentan, unfallbedingt einen ziemlich eingeschränkten Bewegungsradius hatte, bietet so ein recht ungewöhnlicher kleiner Laden auch einen gewissen Unterhaltungswert. Ich seh mich gerade irgendwo zwischen Hitchcocks Fenster zum Hof und Else Kling aus der Lindenstrasse. Soll heißen, ich bin knapp davor, mir einen Stuhl ans Fenster zu ziehen und das Fensterbrett mit einem Kissen aufzupolstern. Ja, Stadtmenschen, lacht nur! Für uns aufm Dorf sind Öffnungszeiten 7 Tage die Woche von 5 bis 23 Uhr halt noch eine Sensation!

mehr lesen 0 Kommentare

Quesadillas mit Hackfleisch

Tortilla plus Käse plus Hack gleich Quesadilla

Guten Tag- Wir sind Thomas und Simone und wir sind bekennende Ganzjahres-Raclette-Esser.

Im Ernst, ob´s stürmt oder schneit, bei Regen und auch bei 35 Grad im Schatten, Raclette ist bei uns immer eine willkommene Option.

Deshalb leben wir auch in der fortwährenden Angst, irgendwann zu wenig Käse daheim zu haben und unweigerlich an galoppierender Underkäsung verenden zu müssen.

Kein schöner Tod, das können wir Euch versichern.

Wohl mit ein Grund, warum es immer wieder vorkommt, dass wir viel zu viel Käse kaufen.

Ok, eigentlich zu jedem Racletteabend.

Jedes. Einzelne. Mal.

Nun ratet mal, was! Rischtiiiiiisch. Es bleibt immer, immer, immer Käse übrig.

Nein, wir frieren den nicht fürs nächste Mal ein. Aufgetauter Käse geht dem hauseigenen Schweizer gegen den Strich. Zeit für kreative Resteverwertung!

mehr lesen 4 Kommentare

Plum Upside-Down Cake

einfacher, gestürtzter Rührkuchen mit Buttermilch und gelben Pflaumen

Es gibt Rezepte, die lese ich in Zeitschriften oder sehe sie in Kochshows und denke mir jaaaaaaa.... Nein!

Kann nicht funktionieren! Never ever!

Ziemlich oft liege ich richtig.

Und manchmal halt auch wieder nicht.

Neulich saß ich mal wieder ziemlich lange in einem Wartezimmer herum und hatte viiiiiieeel Zeit (seufz), durch die digitalen Foodzeitschriften dieser Welt zu surfen. Ein Hoch auf ein anständiges Online-Abo und offenes WLAN!

In einer Ausgabe aus Australien (glaube ich) bin ich auf diese etwas andere Version eines interessanten Rührkuchens gestoßen. Juhuuuuu! Küchenexperimente!

mehr lesen 0 Kommentare

Rinderbeinscheibe aus dem Römertopf

Beinscheiben vom Rind auf Gemüse, im Römertopf gegart

Ich geb´s ja zu, wir sind gerade ein wenig im Römertopf-Wahn.

Jetzt haben wir das Ding nach Jahren und einigem Suchen aus dem Schrank gezogen und plötzlich scheint es, als könnten wir nicht mehr ohne leben!

 

Aber mal echt: Es braucht nur wenig Arbeit und etwas Geduld, dann kann man saftiges, herrlich zartes Fleisch, Gemüse und ein gutes Sößchen aus dem Pott löffeln. Viel einfacher geht es wirklich kaum.

 

Gut, das Spülen ist dann wieder so ne Sache für sich, denn in die Maschine sollte das gute Stück nicht, aber da zücke ich dann meine Versehrten-und-Arm-Aua-Karte und lasse Spülen.

Für was so ein Armbruch doch alles gut sein kann...

 

Vergangenen Sonntag gab es also Rinderbeinscheiben auf einem dicken Gemüsebett mit Butterspätzle.

Hab ich schon erwähnt, dass sich Herr zimtkringel mehr und mehr zum genialen Koch entwickelt?

mehr lesen 1 Kommentare

Pasta mit Nduja Calabrese

Feurige Pasta aus Kalabrien: Pasta alla ’nduja.

enthält unverlangte, unvergütete Werbung*

Erinnert Ihr Euch an unseren Besuch bei den netten Menschen der Rosticceria Da Noi in Ebersbach?

Guckt mal hier: Klick!

 

Nun, wie Ihr Euch eventuell denken könnt, war das nicht unser letzter Einkauf bei Katia und Paolo.

War klar, oder? Wo´s gute Sachen und nette Menschen gibt, sind wir zimtkringels selten fern.

 

Nicht zuletzt, weil wir so auch schon zu so manchem Koch- und Backtipp gekommen sind.

An der Stelle erwähne ich einfach mal die supergute Pizza Fritta nach Paolos Rezept oder die Freselle, die es auf den Tipp einer Da Noi-Stammkundin hin gab.

 

Beim letzten Einkauf wanderten Pasta und eine ganze Menge Wurst und Käse gen zimtkringelhausen.

 

Daraus entstand eine ziemlich feurige Pasta aus Katias Heimat Kalabrien: Pasta alla ’nduja.

mehr lesen 1 Kommentare

Bánh mì - Sandwich auf vietnamesisch

Knusprige, köstlich gefüllte vietnamesische Sandwiches mit Rindersteak und Do Chua

Knuspriges Baguette, köstlich belegt -

Wo würdet Ihr das geografisch einordnen?

 

Gut, Sandwiches aller Art sind selbstverständlich längst international.

 

Tatsächlich gehören sie aber speziell in Vietnam zum kulturellen Erbe.

Schon vor geraumer Zeit trat von dort aus die extrem leckere, Bánh mì genannte Variante ihren Triumphzug um die Welt an.

Mittlerweile findet man die gefüllten Brötchen praktisch bei jedem Footruck-Treffen.

 

Und mit was? Mir Recht!

Die Dinger sind toll.

mehr lesen 1 Kommentare

Schoko-Erdnuss-Babka

Hefezopf mit dunkler Schokolade und Erdnüssen

Na, auch Fan der Schokoriegel mit Erdnüssen?

Ja, also, so einen basteln wir heute nicht. Hallo?

Die gibt´s zu kaufen! An jeder Tanke!

Aber es gibt einen Hefezopf, der all die guten Aromen des bekannten Schokoteeils mitbringt, genauer, eine

Babka mit Schoko-Erdnussfüllung.

Oder, wie der zimtkringelsche Teilzeitküchenchef sagt:

Eine Riesensauerei-und-wer-muss-das -jetzt-wieder-putzen?

Also, ich ja nicht. Ich bin ja nach wie vor linksarmig gehandicaped. So bad, so sad!

Essen kann ich die nussige Sauerei aber. So ein Glück!

Die Kaffeetasse halte ich auch mit rechts.

Überhaupt hab ich festgestellt, dass der Krankenstand sich mit einem großen Pott Milchkaffee und frischem Kuchen deutlich besser ertragen läßt.

mehr lesen 2 Kommentare

Herbstliches Hähnchen aus dem Römertopf

im Römertopf gegartes Hähnchen mit Wurzelgemüse, Pilzen und Esskastanien

Als Thomas letzte Woche Schweinebraten im Römertopf gegart hat, dachte ich eigentlich, dass kein Mensch sich heute noch für diese Zubereitungsart interessieren würde.

 

Ha! Weit gefehlt! Es regnete Zuschriften von Menschen, die ebenfalls noch irgendwo so ein Ton-Monster stehen haben.

Gleich drei Leserinnen und Leser schrieben übrigens, dass sie den Römertopf vor zig Jahren als Hochzeitsgeschenk bekommen haben und er seither nur im Schrank steht und Platz weg nimmt.

 

Ok, ich mußte ihn auch erstmal suchen, war dann aber vom Braten ziemlich begeistert und hab mir gleich das nächste Sonntagsessen gewünscht.

Chickeeeen, Baby! Besser gesagt gibt es

 

Herbstliches Hähnchen aus dem Römertopf

im Römertopf gegartes Hähnchen mit Wurzelgemüse, Pilzen und Esskastanien

mehr lesen 3 Kommentare

einfache Kürbissuppe, mehr aus Versehen laktosefrei und vegan

einfache Kürbissuppe, laktosefrei und vegan

Wenn man über Wochen bekocht und umsorgt wird, ist das ohne Zweifel Zeichen eines schönen Miteinanders.

 

Wenn der Zwangskoch etwas zubereitet, das er selbst wirklich, wirklich... wirklich, wirklich, WIRKLICH maximal im ganz unteren Viertel der essbaren Lebensmittel ansiedelt, muss das wohl Liebe sein.

 

Ganz im Ernst, ich würde jetzt nicht so weit gehen, mir Leber (so gut!) zu wünschen.

Es könnte sein, dass ich da dann schnell am äusseren Rand der Liebe angekommen wäre, aber hey, Kürbissuppe darf es schon sein, oder? Auch wenn der Gatte kein Fan ist.

 

Schließlich ist Herbst und im Herbst MUSS es bei Foodbloggers daheim einfach Kürbissuppe geben!

mehr lesen 1 Kommentare

Topfbrot mit Kakao zum WBD 2022

im Topf gebackenes Mischbrot mit Weizen- und Roggenmehl und Kakao

Handicap hin oder her, wir sind natürlich auch in diesem Jahr dabei, wenn Zorra vom kochtopf anläßlich des WBD, soll heißen, des World Bread Day 2022, Blogger rund um die Welt einlädt, diesen schönsten (und sinnvollsten) aller Foodfeiertage mit einem leckeren Brotrezept zu feiern.

Zorra macht das bereits zum 17. Mal.

Danke dafür! Es gab Jahre, in denen über 300 Blogger mitgemacht haben. Letztes Jahr wurden 89 Brote gebacken, immer noch eine stattliche Menge!

Über die Jahre kam so eine unglaubliche Ideen- und Rezeptesammlung zusammen.

Schaut mal hier Klick! und verpaßt auf keinen Fall die große Zusammenfassung, die Zorra an selber Stelle Ende Oktober zeigen wird!

mehr lesen 4 Kommentare

Camarão com Amendoins - Garnelen mit Erdnüssen

Garnelen mit Gemüse und Erdnüssen aus der Küche Brasiliens

Die kulinarische Weltreise - die virtuelle Reise vieler Blogger in die Küchen der Welt - führt uns in diesem Monat nach Brasilien.

Wie immer ist Volker von volkermampft quasi unser Reiseleiter bzw. Organisator des ganzen Events. Danke dafür! Das ist mit Sicherheit ganz schön viel Arbeit!

 

Wir haben uns für ein recht einfaches, überraschend aromatisches Gericht mit Garnelen, Gemüse und Erdnüssen entschieden.

Es gibt Camarão com Amendoins.Garnelen mit Gemüse und Erdnüssen aus der Küche Brasiliens

mehr lesen 9 Kommentare

Engelse appeltaart - ich liebe Mitbringsel!

einfacher Apfelkuchen mit Rosinen nach holländischem Rezept

Achtung, enthält unvergütete Werbung, weil man eventuell Waren erkennen kann*

Langsam hab ich´s raus, würd ich sagen.

 

Nicht nur, dass ich in der Gegend herum gefahren werde und man mich vortrefflich umsorgt, jetzt habe ich dem ganzen Gejammer noch die Krone aufgesetzt: Die liebsten Lieblingsfreunde waren im Urlaub und weil ich wohl bei deren Abreise so jämmerlich geguckt habe, wurde ich nun bei der Rückkehr reich beschenkt.

 

Den leidenden Gesichtsausdruck muss ich mir merken. Wer weiß, wann ich den mal wieder lukrativ einsetzen kann.

 

Jedenfalls: Mitbringsel! Tolle Mitbringsel aus dem Hollandurlaub! Hurrayyyyyy! So cool!

 

Neben extrem leckeren Süßigkeiten, Knabbereien und ultragutem Senf war auch eine holländische Foodzeitschrift im Päckle.

Freude, schöner Götterfunke!

Weingarts, Ihr seid die Besten!

Vielen, vielen Dank!

mehr lesen 1 Kommentare