Knäckebrot mit Lievito madre zu Käse und sehr feinem Chutney

Hach, hier kommen ein paar meiner Favoriten zusammen: Die tollen Chutneys der Damen von Single-Chutneys & Co., leckerer Käse und die Gelegenheit, mal wieder meine Lievito Madre aus dem Kühlschrank zu nehmen!

 

Den Blog-Artikel über die beiden Chutney-Damen findet Ihr übrigens hier: Klick! Oder viel ausführlicher auf dem Nachrichtenportal ES-regio-news: Klick!

Aber jetzt erstmal zu meinem Knäckebrot.

150g Weizenmehl Type 1050

150g Dinkelmehl Type 630

6g Frischhefe

1 gestrichener TL Salz

50g Parmesan gerieben

30g Lievito Madre

200ml lauwarmes Wasser

Sämereien

Hefe im Wasser auflösen und dann alle Zutaten miteinander gut verkneten. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und gut zwei Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Teig halbieren und jeweils auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und mit einer Gabel regelmäßig einstechen. Dann mit einem Teigrädchen oder Messer in beliebig große Stücke schneiden, mit etwas Wasser einpinseln und mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegten Blechen platzieren. Die Brotstücke mit Sämereien bestreuen. Ich habe Sesam, Sonnenblumen, Pinienkerne, Leinsamen, Kürbiskerne und Schwarzkümmel ausprobiert.

Nun im auf 160°C vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten goldbraun backen, dann mit dem Backpapier auf Gitter ziehen und abkühlen lassen. Beim Auskühlen wird das Brot noch knuspriger. Sollte es Euch noch nicht knackig genug sein, laßt das Brot einfach ein paar Minuten länger im Ofen. Aber Vorsicht, es bräunt zum Ende der Backzeit ziemlich schnell.

 

 

Jamm, ein wenig Käse drauf - hier dem Gatten zuliebe Emmentaler, Pecorino, Camembert und für mich Chèvre. Ich hätte ja nur Chèvre genommen, aber damit kann man Thomas einmal um den Erdball jagen.

So, und dann die Hauptsache: Chutney! Gerne viel, gerne bunt, gerne noch mehr für mich! Und sehr gerne von den Damen von Single-Chutney & Co.!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sigrid (Donnerstag, 15 Juni 2017 09:55)

    Ooooh, Simone, ich bin ganz begeistert von deinem Knäckebrot. Da ich jetzt auch stolze Besitzerin einer Lievito madre bin, wird dieses Rezept gleich mal notiert.
    Liebe Grüße
    Sigrid