Conchiglie - gefüllte Muschelnudeln

Ich will ja nun nicht jammern, unser Urlaub war wunderschön....aber das Wetter....

Seit einigen Tagen ist es kalt und naß, dabei wäre es mir noch ein wenig nach Sommer, Sonne, Meer!

 

Wenigstens das heutige Mittagessen soll ein wenig an den Urlaub erinnern: Conchiglie, mit Ricotta und Spinat gefüllte Muschelnudeln in dicker Bolognese-Sauce.

 

Das paßt auch gleich zum Blogevent world wide summer food , das momentan noch bei Zorra von 1xumrühren, bitte aka kochtopf läuft und dessen Gastgeberin diesmal Birgit von Backen mit Leidenschaft ist.

Birgit wünschte sich sommerliche Schlemmereien aus aller Herren Länder, und die hat sie bekommen.

Klickt mal hin, es haben sich schon allerhand tolle Rezepte zum Thema gefunden: Klick!

 

Meins ist ein wenig aufwendig, ich geb es ja zu, aber eigentlich gar nicht sooo kompliziert und wenn es draußen eh nur regnet, stehe ich gerne auch mal etwas länger in der Küche.

Blog-Event CXXXIII - World Wide Summerfood (Einsendeschluss 15. August 2017)

Zutaten:

15 bis 20 Conchiglie-Nudeln, je nach Größe

Für die Bolo:

300g gemischtes Hackfleisch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

400g Tomaten aus der Dose

200ml Rotwein

frische Gartenkräuter (hier Oregano, Rosmarin, Thymian), Salz, Pfeffer und etwas Zucker

Öl

Für die Füllung und zum Überbacken:

300g frischer Blattspinat

200g Ricotta

1 Ei

1 Kugel Mozzarella

ca. 100g geriebener Parmesan

Salz, Pfeffer

 

Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in etwas Öl glasig braten, das Hack dazu geben, körnig braten, die gehackten Tomaten und den Wein, die Kräuter und Gewürze zugeben und mit geschlossenem Deckel eine halbe, eher noch eine ganze Stunde schmurgeln lassen. Immer mal wieder umrühren und dann abschmecken. Wir wollen eine kräftige Bolognese.

Die Nudeln etwa 10 Minuten kochen. Sie sollen noch sehr al dente sein. Den Spinat waschen und tropfnaß in einen Topf geben, Deckel drauf und zusammen fallen lassen. Das dauert nur wenige Minuten! Spinat ausdrücken (Vorsicht, heiß!) und grob hacken, etwas abkühlen lassen, mit Ei, Ricotta und etwa der Hälfte des Parmesans mischen und abschmecken.

Die fertige Bolo in einen Bräter geben. Da die Nudeln Flüssigkeit aufnehmen, sollte die Sauce noch einigermaßen flüssig sein. Falls sie zu sehr eingekocht ist, gerne je nach Geschmack noch Wein oder Nudelwasser zugeben.

Die noch bißfesten Muschelnudeln in die Sauce setzen und etwas eindrücken. Gleichmäßig mit der Ricotta-Spinatmischung füllen.

Mozzarella in Stücke reißen und auf jeder Muschel ein Stück verteilen. Mit dem restlichen geriebenen Parmesan bestreuen und den Bräter mit Alufolie abdecken.

Nun 30 Minuten auf 175°C Umluft im Backofen garen.

Nach der halben Stunde die Folie abnehmen und weitere 15 Minuten bräunen lassen.

So gut!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0