Pilzreis

Reis und Pilze, wie gut ist das denn?

Als großer Fan von allem, was mit Kohlenhydraten zu tun hat, stehe ich natürlich auch auf Reis in allen Spielarten.

Deshalb gab und gibt es bei uns auch oft Reis. Nicht nur als Beilage, sondern gerne auch als Hauptgericht. Mal mit Tomaten, mal mit Gemüse oder Fisch und heute mal in dieser Variante.

 

Frei nach Peach Weber "Öberalll heds Pilzli draa!": Pilzreis mit Kräuterseitlingen, braunen Champignons und Austerpilzen.

 

Genau das richtige Rezept, um mit Susan von Labsalliebe ihren Bloggeburtstag zu feiern. Denn siehe da: Klick! , Susan wünscht sich viele, viele Reisrezepte für Ihre Geburtstagstafel!

 

Susans Blog gehört zu den wenigen, denen ich tatsächlich regelmäßig folge, denn ich liebe ihre Art Speisen zuzubereiten. Sie kocht hauptsächlich Gerichte aus der persischen Küche mit Ausflügen in die Levante, den Nahen Osten, den Orient und Marokko.

 

Susan, ich gratuliere mit einem Tellerchen Pilzreis ganz herzlich zu deinem Bloggeburtstag! Mach weiter so, du machst Freude und Appetit!

Nun aber zu meinem Reis. Die Pilze gibt es beim netten Einzelhändler meines Vertrauens. Ich war heute extra noch vor der Arbeit dort, um ein Pfund einzukaufen.

 

500g gemischte frische Pilze, hier Kräuterseitlinge, braune Champignons und Austernpilze

3 Tassen Langkornreis-/Wildreis-Mischung

1 Brühwürfel

6,5 Tassen Wasser

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

4 EL neutrales Öl

1 EL Butter

frischer Thymian und Petersilie

2 EL Balsamico

1 kräftige Prise Kreuzkümmel

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

1 EL Pul Biber oder Chiliflocken

  • Reis spülen, bis das Wasser klar ist, dann mit den 6einhalb Tassen Wasser und dem Brühwürfel im Reiskocher oder Topf garen
  • Zwiebeln und Knoblauch in feine Ringe schneiden und in 2 EL vom Öl bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten hellbraun werden lassen
  • Pilze reinigen und in ca. 5mm dicke Scheiben schneiden
  • Zwiebeln aus der Pfanne nehmen, restliches Öl in der selben Pfanne heiß werden lassen und die Pilze einige Minuten darin garen, dabei immer wieder vorsichtig rühren, dann salzen
  • Pul Biber und Kreuzkümmel dazu geben und kurz mitbraten
  • mit Balsamico ablöschen und so lange weiter brutzeln, bis der Balsamico fast verschwunden ist
  • Butter dazu geben
  • Reis, Zwiebeln und Pilze vorsichtig mischen
  • Thymianblättchen abzupfen
  • Petersilie hacken
  • Kräuter zum Reis geben, alles noch einmal abschmecken

So, das ist also eines meiner liebsten Reisgerichte. Gerne als Beilage zu Steak gereicht, aber auch solo mögen wir es sehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susan (Mittwoch, 10 Oktober 2018 10:04)

    Ich liebe Pilze in allen Variationen und dein Rezept hört sich einfach köstlich an mit den unterschiedlichen Pilzsorten. Vielen dank für dein leckeres Rezept. Jetzt drücke ich dir noch ganz fest die Daumen für das Gewinnspiel. Herzliche Grüße Susan