12 von 12 im Januar 2021

enthält unvergütete Werbung, weil man eventuell Labels erkennen kann*

Jeden 12ten des Monats führen viele, viele Blogger in 12 Bildern Fototagebuch . Alltag halt.

Gesammelt wird wie immer bei Caro von Draußen nur Kännchen: Hier!

 

Bild 1 von 12

Mein Tag beginnt mit ein wenig Lektüre und einer Tasse Milchkaffee.

Ich, die an sich notorische Frühaufsteherin, hab momentan Schwierigkeiten mich morgens aus dem warmen Bett zu hieven. Es ist einfach viel zu kalt und zu dunkel.

Bild 2 von 12

 

Beim Blick aus dem Fenster aufs kalte und dunkle Draussen bemerke ich zweierlei:

Es hat begonnen, sehr leicht zu schneien.

Und, der Spruch vom dümmsten Bauern mit den dicksten Kartoffeln stimmt mal wieder. Ich behandle meine Zimmerpflanzen echt sehr stiefmütterlich und manchmal denke ich erst ans Gießen, wenn die Pflanzen schon fast hinüber sind.

Trotzdem hat mich meine Orchidee in pink und neongelb heute mit einer satten Blütendolde überrascht, die bisher hinter einer Vorhangfalte verborgen war.

Bild 3 von 12

 

Boah, wie ich es liebe, wenn über Nacht ein Update lief und ich am Morgen, wenn ich mal schnell die Mails abrufen will, gefühlt Stunden warten muss....

Boah!

Bild 4 von 12

 

Irgendwann klappt es doch und ich gucke schnell noch die Fotos vom Synchronbacken an. Morgen früh soll das Rezept online gehen und ich brauche noch ein, zwei Bilder.

Bild 5 von 12

 

Hilft aber alles nichts, langsam aber sicher muss ich doch raus in die kalte Welt.

Und nein, ich bin nicht neidisch auf die Katz, die so tut, als würde sie schlafen.

Doch, bin ich doch.

Bild 6 von 12

 

Ok, dunkel ist es nicht mehr, zumindest nicht sehr. Aber kalt schon noch. Im Laufe des Tages kommt dann noch Wind und Schneeregen dazu. Nee, nicht schön.

Ach ja, hier der Blick auf die majestätische Schwäbische Alb. Irgendwo im Hintergrund im Nebel und den tiefhängenden Schneewolken versteckt.

 

Bild 7 von 12

 

Den Vormittag in der Buchhandlung dürft Ihr Euch denken.

Hier ist gerade Mittagspause, ich bin daheim und freu mich, dass der nette DHL-Mann uns den Gewinn vom Raclette-Wettbewerb bei Zorra vom kochtopf  gebracht hat.

Käse wird bei uns immer sehr geschätzt. Vor allem vom Gatten, der sich richtig gefreut hat.

Bild 8 von 12

 

Wir hatten in dieser Woche die kältesten Nächte dieses Winters mit Temperaturen unter 10 Grad minus.

Das Löwenmäulchen meiner Oma Marie blüht trotzdem noch. Man muss dazu sagen, dass meine Oma bereits über 20 Jahre nicht mehr lebt.

Überhaupt hat das Pflänzchen viel von der Zähigkeit meiner Oma, wächst seit Jahren auf kargstem Boden mal hier, mal da in der Garageneinfahrt und hat Wind, Schnee und Kälte getrotzt.

Ich freu mich jeden Tag, wenn ich es sehe, auch wenn mir schon nahe gelegt wurde, das Unkraut doch auszurupfen. 

Never ever, liebe Freunde! Nur über meine Leiche!

 

Bild 9 von 12

 

Den Arbeitsnachmittag erspare ich Euch auch.

Mittlerweile bin ich wieder daheim und schau schnell vor dem Abendessen, ob mein Artikel für morgen steht und alle Links sitzen. Tun sie nicht. Einer oder zwei MitbäckerInnen vergessen immer, rechtzeitig die Links ins Gemeinschaftsboard aller Eventteilnehmer einzutragen.

Weil ich das aber auch schon einmal war, meckere ich lieber nicht.

Bild 10 von 12

 

Falls jemals die Frage aufkommen sollte, ob Foodblogger es mit dem Essen vielleicht übertreiben: Nö, oder?

So ein Kilo Käse pro Nase plus Beilagen ist ok, oder nicht?

Naaaain, keine Angst, der Großteil ist wieder in den Kühlschrank gewandert. Wir wollten nur probieren.

Bild 11 von 12

 

Egal, wie ich das jetzt mache, die Überleitung vom letzten Bild zu diesem kann nur holprig werden.

 

Eigentlich wollte ich nur kurz auf VIVA CON AGUA, das internationale Non-Profit-Netzwerk hinweisen, das sich für einen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung weltweit und für alle einsetzt.

 

Kann man den Aufdruck überhaupt lesen? Mit dem Smartphone fotografiert ist er etwas unscharf geraten. Aber glaubt mir, es steht viva con agua drauf.

Bild 12 von 12

 

Und weil´s noch ein scharfes Bild braucht, zeig ich Euch den ordentlich fotografierten Nachttrunk und sag mal Gute Nacht!

 

Ich guck noch schnell bei den anderen 12ern vorbei und wünsch Euch eine schöne Restwoche! Immerhin ist schon fast Mittwoch und ab da geht´s flott Richtung Wochenende. Red ich mir jetzt ein.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0