Spaghetti Cacio e Pepe mit grünem Spargel

Pasta, Spargel, Käse und Pfeffer - so einfach geht Wohlfühlessen

Juhu, der erste heimische Spargel ist da!

Über Nacht sind die Spargel- und Erdbeerhäuschen der hiesigen Bauern sozusagen aus dem Nichts erschienen und stehen jetzt an allen möglichen und unmöglichen Stellen in Stadt und Pampa.

 

Das führt bei mir meist zu zweierlei: Extreme Spargellust und erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Letzteres vor allem, weil die Erfahrung lehrt, dass unglaublich viele Autofahrer zu Vollbremsungen neigen, wenn sie so ein Häuschen am Straßenrand entdecken. Glaubt mir! Been there, seen this! Und das auf fast täglicher Basis.

Um auf die Spargellust zurück zu kommen: Wenn ich viel Zeit und Muse habe, gibt es das klassische Spargelmenu mit weißem Spargel, gerne auch der passenden Spargelsuppe und allem Pipapo.

Wenn´s schnell gehen soll oder ich eine faule Phase habe, kommt meist der grüne Spargel auf den Tisch. Im heutigen Fall in einem Ruckzuck-Rezept, das trotz der einfachen Zubereitung ein echter Knüller ist: Spaghetti Cacio e Pepe mit grünem Spargel

Für zwei Hungrige:

300g Spaghetti

100g kalte Butter

ca. 300g grüner Spargel

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

100g frisch geriebener Parmesan


Blog-Event CLXXIV - Es ist Spargelzeit! (Einsendeschluss 15. Mai 2021)

Kleiner Einschub: Witzigerweise hatte ich das Gericht schon gekocht, fotografiert, aufgeschrieben und gegessen und hab mir gerade überlegt, wann ich es veröffentlichen soll, als Zorra vom kochtopf.me ihr mittlerweile schon 174tes Blogevent ankündigte. 

Nur ratet mal, welches Thema sich Gastgeberin Conny von food for the soul ausgesucht hat!


Stimmt! Spargel! (Ok, so schwer war das jetzt nicht zu erraten.) Am Ende des Events findet Ihr dann bei Zorra eine hübsche Rezeptsammlung zum Thema. Und seien wir ehrlich, Spargelrezepte hat man nie genug, gell?


  • Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden
  • mittlerweile Spaghetti in Salzwasser kochen ACHTUNG: Sie sollen sehr al dente bleiben!
  • Butter in einer großen, tiefen Pfanne schmelzen
  • Spaghetti abgießen, dabei eine große Tasse vom Kochwasser auffangen
  • Spargelstücke in der heißen Butter drei Minuten unter Wenden anbraten
  • ca. 100ml vom Kochwasser zufügen und wieder zum Kochen bringen
  • Pasta, Pfeffer und Parmesan unterrühren, bis der Käse zu schmelzen beginnt - ruhig noch ein wenig vom Pastawasser zufügen, gewollt ist eine cremige, reichhaltige Sauce
  • wenn nötig, ein wenig salzen
  • sofort mit mehr Käse und Pfeffer bestreut servieren

So einfach geht ein für mich perfektes, schnelles Feierabendessen. (Der Gatte mag Spargel mit Hollandaise und Schinken lieber.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0