Camarão com Amendoins - Garnelen mit Erdnüssen

Garnelen mit Gemüse und Erdnüssen aus der Küche Brasiliens

Die kulinarische Weltreise - die virtuelle Reise vieler Blogger in die Küchen der Welt - führt uns in diesem Monat nach Brasilien.

Wie immer ist Volker von volkermampft quasi unser Reiseleiter bzw. Organisator des ganzen Events. Danke dafür! Das ist mit Sicherheit ganz schön viel Arbeit!

 

Wir haben uns für ein recht einfaches, überraschend aromatisches Gericht mit Garnelen, Gemüse und Erdnüssen entschieden.

Es gibt Camarão com Amendoins.Garnelen mit Gemüse und Erdnüssen aus der Küche Brasiliens

Hier findet Ihr die Beiträge der anderen Teilnehmer. Wir immer trage ich die Rezepte im Laufe des Monats nach:

Susanne von magentratzerl mit Feijão mit Arroz | Scharfe Wachtelbohnen mit brasilianischem Reis Regina von bistroglobal mit Moqueca Wilma von Pane-Bistecca mit Bolinho de Aipim da Aguida Britta von Brittas Kochbuch mit Moqueca de Camarão - Garnelen und Fisch im Kokosmilch Britta von Brittas Kochbuch mit Caipirinha-Sorbet Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Quadradinhos de Maracuja – Maracuja-Quadrate Wilma von Pane-Bistecca mit Jeijoada - Brasilianischer Bohneneintopf Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Marinierte Hähnchen-Oberschenkel mit Bananen-Farofa Wilma von Pane-Bistecca mit Quibebe - Brasilianisches Kuerbis Gericht Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Brasilianische Kürbissuppe Wilma von Pane-Bistecca mit Brasilianisches Huehner Curry Sonja von fluffig & hart mit Bolo de Fubá - brasilianischer Maiskuchen Michael von SalzigSüssLecker mit Feijoada – Brasiliens Lieblingseintopf Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Arrumadinho de linguiça Dirk von low-n-slow mit Bolo de fubá, Maiskuchen-Samba Jenny von Jenny is baking mit Brasilianische Schokotorte mit Brigadeiro Volker von volkermampft mit Brasilianischer Fischeintopf – Moqueca Baiana Volker von volkermampft mit Rezept für Brasilianische Käsebällchen – Pao De Queijo

Wie schon bei vielen anderen Stationen unserer kulinarischen Reise, fällt es auch bei Brasilien schwer, eine typische Landesküche zu definieren.

Die Küchen Brasiliens, der Fläche nach der fünftgrößte, nach Einwohnern gerechnet der siebtgrößte Staat der Erde, ist von den Traditionen und Aromen der vielen Einwanderer aus Europa und Asien geprägt.

Ausserdem spielen die Küchen der  Nachfahren afrikanischer Sklaven eine maßgebliche Rolle.

Kurz habe ich mit dem Gedanken gespielt, Feijoada, den deftiger Bohneneintopf mit schwarzen Bohnen und verschiedenen Sorten Fleisch zu zeigen. Da ich aber nach wie vor in der Küche auf Hilfe angewiesen bin und Thomas so gar nicht auf schwarze Bohnen steht, wurde es dieses schnelle, recht einfache Gericht mit Krabben.

Für zwei Portionen (als Beilage gab´s Reis):

 

400g Garnelen

1 große rote Paprikaschote

400g Kirschtomaten aus der Dose

2 mittlere Zwiebeln

3 EL geröstete Erdnusskerne mit Salz

4 EL Sesamöl

1 EL Fischsauce

2cm frischer Ingwer

1 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

2 Limetten, Saft und Abrieb

Chiliflocken nach Geschmack

Salz und Pfeffer

glatte Petersilie

  • für die Marinade Ingwer, Knoblauchzehe und Chilischote schälen, bzw, waschen und entkernen und und fein hacken
  • Limetten gut waschen, dann die Schale mit der feinen Reibe abraspeln und den Saft auspressen
  • alles mit Cayennepfeffer, Ingwer, Chili und Knoblauch vermischen
  • die gewaschenen, entdarmten Garnelen mit der Marinade vermengen, abdecken und im Kühlschrank eine Stunde ziehen lassen
  • mittlerweile Paprika waschen, Stiel und Kerne entfernen und Fruchtfleisch in Streifen schneiden
  • Zwiebeln schälen und in nicht zu feine Ringe schneiden
  • Erdnüsse nicht zu fein hacken
  • die Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen, Marinade aber nicht entsorgen
  • Sesamöl in einer großen Pfanne - wir nutzen gerne den Wok - erhitzen
  • abgetropfte Garnelen darin 2-3 Minuten unter vorsichtigem Rühren scharf anbraten, bis sie rosa werden, dann herausnehmen
  • Zwiebeln und Paprika im restlichen Öl anschwitzen
  • restliche Marinade und die Kirschtomaten samt Sauce zufügen und einige Minuten einköcheln lassen
  • Garnelen wieder zufügen, die Erdnüsse unterrühren und alles mit Fischsauce, Salz und Pfeffer und Chiliflocken nach Belieben abschmecken

Nice, gell? Und superschnell gebrutzelt. Tendenziell hätte ich es zwar eher in Asien angesiedelt, es stammt aber aus einer meiner vielen internationalen Foodzeitschriften, wo es als schnelles brasilianisches Almoço, also Mittagessen,  aus de Küche Bahias bezeichnet wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Petra aka Cascabel (Donnerstag, 13 Oktober 2022 21:20)

    Hört sich sehr fein an - und dass es schnell geht, stört mich gar nicht ;-)

  • #2

    Kathrina (Mittwoch, 19 Oktober 2022 10:15)

    Mhhhh, das wäre ja was für heute Abend. Brauche ich nur noch eine Alternative für die Kids. Die sind nämlich für Garnelen (noch) nicht zu haben.

  • #3

    Susanne (Sonntag, 23 Oktober 2022 16:24)

    Das liest sich aber auch sehr fein. So langsam komme ich in Schwierigkeiten, welche Version von Camarao ich am besten zuerst probiere....

  • #4

    Regina (Mittwoch, 26 Oktober 2022 09:27)

    Mit Seefood überzeugst du mich immer! Besonders wenn dann noch Ingwer und Limetten mitspielen!

  • #5

    Zoe von fluffig&hart (Samstag, 29 Oktober 2022 14:15)

    Mittlerweile schwingt Dein Mann ja höchst gerne den Kochlöffel, wenn man Deine Beiträge so liest. Sieht sehr ansprechend aus, da hätte ich auch gerne probiert.

  • #6

    Jenny (Sonntag, 30 Oktober 2022 10:56)

    Warum bist du denn in der Küche noch auf Hilfe angewiesen?
    Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus.

  • #7

    Dirk (Donnerstag, 03 November 2022 17:55)

    Ein Gericht für das man Chilli, Paprika, Limette, Ingwer und Knoblauch auf ein Foto bringen kann, hat schon mal automatisch gewonnen. Und dann auch noch mit Erdnuss. Jippeyeiyeah.

    (und natürlich gute Besserung, wo ich schon da hin)

  • #8

    Volker (Dienstag, 22 November 2022 17:16)

    Hallo Simone,

    Dein Camaro sieht super aus, das wird es bei uns demnächst auch mal geben.
    Nur die Chili muss ich extra reichen, sonst essen die Kinder hier das mit Sicherheit.

    Gruß Volker

  • #9

    Britta Koch (Samstag, 26 November 2022 08:12)

    Was für eine lecker klingende Zusammenstellung.
    Da hätte ich wohl auch gerne mit am Tisch gesessen!

    Ich hoffe, Deiner „Flosse“ geht es inzwischen wieder besser, aber Thomas macht ja ganz offensichtlich seine Sache in der Küche sehr gut.

    Ich werde zur Zeit leider überwiegend mit Fertigfutter - vor allem unter der Woche - „verwöhnt“.

    Liebe Grüße
    Britta