Erdbeer Lassi

Erdbeer Lassi mit Joghurt, Milch und nattürlich frischen Erdbeeren

Viele der running gags und wieder und wieder erzählte Geschichtchen der Familie zimtkringel drehen sich ums Essen.

Naja, wen wundert´s?

 

Eine davon kommt immer wieder zur Sprache, wenn wir uns mit der indischen Küche beschäftigen.

Eigentlich ist sie kein sonderlicher Brüller, wird aber gerne und oft wiederholt: Wir saßen mit lieben Freunden in einem indischen Restaurant, als der Ober versuchte, dem Herrn zimtkringel dessen geliebtes Spezi, das alltime Getränk der Wahl, sehr eindringlich auszureden. Immer wieder, den ganzen Abend lang. Sehr, sehr eindringlich.

Böses Getränk. Schlecht für Körper und Seele. Entgegen aller ayurvedischen Lehren und einfach ganz, ganz schlecht.

 

Stattdessen solle er Lassi trinken. Viel, viel Lassi.

 

Nun, Herr zimtkringel zieht bis heute Spezi vor, aber Lassi ist ohne Zweifel eine sehr leckere, erfrischende Alternative. Bei uns nun weniger als Erfrischungsgetränk, sondern eher als schnelles, fruchtiges Dessert oder kleine sommerliche Zwischenmahlzeit.

Lassi लस्सी ist die Bezeichnung für ein indisches Joghurtgetränk, das in Varianten in vielen Ländern vorkommt.

So zum Beispiel in der türkischen Küche als Ayran. Oft trinkt man es zu scharfen Speisen, um die Schärfe des Essens zu mildern und es magenverträglicher zu machen.

In der Grundform wird Lassi aus Wasser, Milch und Joghurt hergestellt. Oft kommen aber auch Früchte, Rosenwasser und Safran als Geschmackslieferanten zum Einsatz. Am bekanntesten dürfte wohl Mango-Lassi sein. Es ist gerade Erdbeerzeit, also gibt es bei uns heute schnelles, erfrischendes Erdbeer Lassi:

für einen knappen Liter Lassi:
300g frische Erdbeeren
3 EL Zitronensaft
2 EL Honig oder 3 EL Ahornsirup

 

1/2 TL Vanilleessenz oder 1 Tütchen Vanillezucker
1 Prise Salz
500 g Naturjoghurt
300 ml Milch
Eiswürfel

 


Die Herstellung ist nun wirklich kein Hexenwerk:

  • gewaschene Erdbeeren verlesen, Stiele entfernen und eventuell etwas zerkleinern
  • alle Zutaten - ausser den Eiswürfeln - einmal durch den Mixer jagen oder mit dem Pürierstab glatt rühren
  • über Eiswürfel in Gläser füllen
  • eiskalt genießen!

Ok, zum Vergleich Spezi/Lassi weiß ich jetzt absolut nichts zu berichten, erfrischend ist Lassi aber allemal. Das Obst läßt sich locker austauschen. Himbeeren, Nektarien und natürlich Mango sind auch supergut.

Probiert es mal aus!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0