gebackene Baos mit Schweinebauch

mit würzigem Schweinebauch, Kohl, Zwiebeln und vielen asiatischen Aromen gefüllte Hefeteigbuns

Der erste Sonntag im Juli ist da!

Der Sommer hat nun eindeutig begonnen und die ersten unglaublich heißen Tage haben wir auch schon hinter uns.

Unser Urlaub ist endlich in Sicht und damit die Zeit für Ausflüge und nette Essen mit Freunden. Vielleicht sogar im Freien! Kreiiiiiiiiisch! Uuuuurlaub! Picknick! Draussen essen!

Ameisen! Halt, stopp, streicht die Ameisen. Draussen essen! Juhuuuu!

 

Langsam wir es Zeit, ein paar picknicktaugliche Rezepte zu sammeln.

 

Wie gut, dass die Leckeres für jeden Tag-Blogger heute mit der passenden Sammlung am Start sind.

Bei mir gibt es Baos, handliche, asiatisch gefüllte Hefeteigbrötchen, die man gut mitnehmen kann.

Hier kommt eine süß-scharfe Version in fluffiger Hefeteighülle, die wunderbar aus der Hand gegessen werden kann.

 

Dazu packen wir dann einfach noch die tollen Ideen der anderen Picknicker ein und der Korb ist gut gefüllt. Guckt mal, was uns zum Thema noch alles  eingefallen ist:

Gabi von USA kulinarisch mit Patriotic Double Chocolate Cookies Johanna von Dinkelliebe mit Schnelle Sausage Buns im Tintenfischlook Sonja von fluffig & hart mit Stockbrot Britta von Backmaedchen 1967 mit Lütticher Waffeln Caroline von Linals's Backhimmel mit Sommerliche Friands mit Beeren Bettina von homemade & baked mit Quarkdessert mit Balsamico-Erdbeeren Tanja von Liebe&Kochen mit Gefüllte Brottaschen Cornelia von SilverTravellers mit Eiersalat Sandwich Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Einfache Pizzamuffins Britta von Brittas Kochbuch mit Bocadillos mit Tortilla Sylvia von Brotwein mit Quiche Lorraine - Rezept original französisch Carina von Coffee2Stay mit Ukrainische Wareniki mit Kirschen zum Picknick Susan von Labsalliebe mit Samosa Bandari Tina von Küchenmomente mit Schokoladen-Rugelach

Baos zählen in weiten Teilen Asiens zum beliebtesten Streetfood und werden mit den unterschiedlichsten Füllungen gereicht. Normalerweise werden sie im Bambuskorb gedämpft. Das nötige Equipment hätte ich sogar im Haus, habe mich diesmal aber für eine im Ofen gebackene Version entschieden. Gebacken finde ich sie für ein Picknick eher geeignet. Die Baos sind trotzdem fluffig und saftig, gebacken sind sie aber etwas, sagen wir mal, robuster, als ihre gedämpften Namensvettern.

für die Füllung:

300g Schweinebauch

1 Bund Frühlingszwiebeln

200g Spitzkohl oder zarter Weißkohl

1 Knoblauchzehe

1 EL brauner Zucker

2 EL Sojasauce

2 EL Austernsauce

2 EL Reiswein (hier Mirin)

2 EL Ketjap Manis

ca. 60ml Wasser

Salz und Pfeffer und wenige Chiliflocken

1 gehäufter TL Speisestärke

für den Teig:

250g Weizenmehl plus etwas mehr zum Arbeiten

100ml Milch, lauwarm

15g Frischhefe

3g Salz

20g Zucker

1 Ei

60g kalte Butter

 

für den Glanz:

1 Ei

2 EL Milch

Sesam und Schwarzkümmel


  • Schweinebauch ein paar Stunden im Tiefkühler deponieren, dann läßt er sich nachher besser schneiden
  • eventuell vorhandene Knorpel entfernen, Schwarte abschneiden und in sehr feine Streifen schneiden, Fleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und samt Grün in nicht zu schmale Ringe schneiden, Knoblauch schälen und sehr fein würfeln, Weißkohl putzen und in feine Streifen schneiden
  • Sojasauce, Austernsauce, Reiswein, Zucker und Ketjap Manis mit dem Wasser in einer tiefen Pfanne zum Kochen bringen

  • Fleisch, fein geschnittene Schwarte, Chiliflocken und Knoblauch zufügen und alles ca. 5 Minuten bei geringer Hitze unter Rühren garen
  • Kohl zufügen und kurz mitgaren
  • zum Schluß die Frühlingszwiebeln zufügen und nur noch kurz mitgaren
  • mit Salz und Pfeffer würzen

ACHTUNG: Durch den Zucker und Ketjap Manis wird die Mischung ziemlich süß! Das soll so sein. Asiatisch süß-scharf ist definitiv einen Versuch wert!

  • Stärke mit wenig Wasser glatt rühren, kurz unterrühren und die Fleischmischung andicken lassen
  • abdecken und bis zur weiteren Verwendung abkühlen lassen, dann kalt stellen
  • Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und ein paar Minuten stehen lassen
  • mittlerweile Mehl, Salz und Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine mit dem Ei verrühren
  • Hefemilch hinzufügen und gut 10 Minuten weiterkneten, bis sich der Teig von der Schüsselwand löst
  • Butter in kleinen Stückchen nach und nach zufügen und weitere 10 Minuten kneten
  • Schüssel abdecken und eine gute Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • dann einmal dehnen und falten, um den Teig etwas zu entgasen
  • wieder zudecken und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen
  • Teig in acht gleiche Stücke teilen
  • jedes Stück auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer runden Platte ausrollen, die zu den Rändern hin dünner auslaufen und in der Mitte dicker bleiben
  • jeweils 1/8 der Füllung in die Mitte des Teigkreises setzen, die Ränder nach oben ziehen und gut verschließen
  • dann mit dem Schluß nach unten mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen
  • abdecken und noch einmal 30 Minuten ruhen lassen
  • Backofen auf 160° Umluft vorheizen
  • Milch und Ei verquirlen und die Baos damit einpinseln, ein paar Minuten antrocknen lassen und ein zweites Mal einpinseln
  • mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen
  • ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene golden backen
  • auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und dann flott in den Picknickkorb packen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Susan (Sonntag, 03 Juli 2022 11:07)

    Liebe Simone,

    ich bin begeistert, die sehen ja so was von lecker aus. Vielen Dank für das geniale Rezept.

    Herzliche Grüße

    Susan

  • #2

    Zoe von fluffig&hart (Sonntag, 03 Juli 2022 12:38)

    Da könnte ich jetzt direkt reinbeißen, die sehen super lecker aus. Beim Durchlesen der Zutatenliste läuft einem ja direkt das Wasser im Mund zusammen.

  • #3

    Britta von Backmaedchen 1967 (Sonntag, 03 Juli 2022 18:32)

    Bei deinen gebackenen Baos läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen. Ich greife doch gleich mal sofort zu.
    Liebe Grüße
    Britta

  • #4

    Caroline | Linal's Backhimmel (Sonntag, 03 Juli 2022 19:17)

    Was für ein tolles Rezept! Lieben Dank fürs Teilen :)
    Liebe Grüße
    Caroline

  • #5

    Gabi (Sonntag, 03 Juli 2022 19:48)

    Gut, dass du uns vorm Zuckerschock bewahrst - überall nur Kekse und anderes Kleingebäck. Da kommt diese pikanten Brötchen genau recht zum Picknick :-)

  • #6

    Kathrina (Montag, 04 Juli 2022 08:22)

    Die sehen wahnsinnig lecker aus, deine Baos. Die passen wirklich perfekt zum Picknick.

  • #7

    Britta (Montag, 04 Juli 2022 08:38)

    Boah, wo sind denn meine Baos? Die sehen ja so köstlich aus und haben bestimmt das Zeug zum fröhlichen Bekleckern! :-)

    Liebe Grüße
    Britta

  • #8

    Cornelia (Montag, 04 Juli 2022 11:03)

    asiatisch süß-scharf - klingt köstlich. Schweinebauch ist glaube ich in der asiatischen Küche eine gern genutzte Zutat. Ich habe damit bisher eher selten gearbeitet, das sollte ich wohl unbedingt ändern. Deine pikanten Brötchen sehen so toll aus und schmecken bestimmt nach mehr.

  • #9

    Tina von Küchenmomente (Montag, 04 Juli 2022 21:49)

    Also tatsächlich stehe ich nicht wirklich auf die gedämpften Baos. Deine Version aus dem Backofen finde ich dagegen superspannend, besonders mit der oberleckeren Füllung. super Idee für einen Picknick-Snack ��.
    Liebe Grüße
    Tina

  • #10

    Brotwein (Dienstag, 05 Juli 2022 11:17)

    Ich liebe asiatische Teigtaschen! Selbst gemacht habe ich sie leider noch nicht, aber die hier lesen sich sehr verführerisch.
    Lieben Gruß Sylvia

  • #11

    Bettina von homemade & baked (Dienstag, 05 Juli 2022 15:11)

    Deine Baos sehen so unglaublich gut aus. So praktisch, da ist die Füllung gleich drinnen und kommt nicht überall raus. Deine gebackene Version gefällt mir auch richtig gut �
    Liebe Grüße, Bettina

  • #12

    Johanna von Dinkelliebe (Dienstag, 05 Juli 2022 23:05)

    Liebe Simone,
    jetzt komme ich endlich dazu deinen Beitrag zu kommentieren. Für gedämpfte Baos hab ich eigentlich nichts übrig, aber deine gebackene Version sieht super lecker aus. Da ich kein Schwein esse kann ich sie mir sehr gut mit Huhn vorstellen und würde sie definitiv zum Picknick mitnehmen.
    Liebe Grüße
    Johanna