Shorba Ads - Ägyptische Heilsuppe aus dem Slowcooker

Shorba Ads, Suppe aus roten Linsen nach ägyptischem Rezept

Warum heißt die Shorba Ads wohl ägyptische Heilsuppe?

Weil die eiweiß- und ballaststoffhaltigen Linsen dafür bekannt sind, die Blutzuckerwerte zu regulieren. 

 

Warum gibt es die heute hier?

Zwei Gründe: Die All you need is - Blogger schreiben in diesem Monat zum Thema Hülsenfrüchte und, für mich immer und überall der wichtigste Grund:

Die Suppe schmeckt gut.

Punktum. Einfach gut!

Ach ja, ich hab noch einen Grund: Sie kocht sich im Slowcooker fast von selbst!

Hier kommen aber erstmal die tollen Rezepte der anderen Teilnehmer:

Zutaten für zwei Portionen, gerade mal genug, dass der kleine 1.5l-Slowcooker reicht:

 

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL Butter

200g rote Linsen

1 Tomate

ca. 1 cm frischer Ingwer

1 Liter kräftige Gemüse- oder Fleischbrühe

schwarzer Pfeffer und Salz

1 gestrichener TL Kreuzkümmel

1/4 TL Kurkuma gemahlen

1 TL Mehl

etwas Petersilie

Nun muss man die Shorba Ads natürlich nicht zwingend im Slowcooker zubereiten.

 

Tatsächlich bin ich mir nicht sicher, ob das jemand ausser mir so macht, aber hey, ich bin heute ein wenig bequem, ausserdem läuft gerade meine Serie in der Glotze und ich mag nicht in der Küche neben dem Topf stehen bleiben.

 

Langer Rede kurzer Sinn: Ihr könnt sie Suppe genauso gut ca. eine Dreiviertelstunde im Topf schmurgeln. Dann einfach so lange blubbern lassen, bis die Linsen zerfallen.

 

Hier kommt jetzt allerdings die Variante im kleinen 1,5-Liter-Slowcooker, gerade richtig für zwei üppige Portionen:

  • eine Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln und in einem kleinen Topf in 1 EL Butter langsam weich schmurgeln, aber nicht dunkel werden lassen
  • Linsen so lange waschen, bis das Wasser klar bleibt, dann abschütten und gut abtropfen
  • Brühe zubereiten - ich geb´s zu, ich nutze da gerne die Würfelversion....
  • zu der Zwiebelmischung geben und kurz aufkochen lassen
  • Tomate fein würfeln, Ingwer schälen und fein reiben und beides in die heiße Suppe geben
  • Linsen in den Einsatz des Slowcookers geben, Gewürze ausser dem Salz zufügen und alles gut mischen
  • mit der Brühe auffüllen
  • Slowcooker schließen und gut zwei Stunden auf high stellen
  • kurz vor Ende der Garzeit die zweite Zwiebel in feine Ringe schneiden
  • Zwiebelringe trennen, in Mehl wenden und in der restlichen Butter unter Wenden braun werden lassen
  • wenn die Linsen gar sind (das kann 2 oder auch 2,5 Stunden dauern, aber hey, wir haben ja Zeit und gucken einfach noch eine Folge der Lieblingsserie) die Suppe mit dem Pürierstab glatt mixen
  • abschmecken und je nach Brühe nachsalzen
  • mit gehackter Petersilie und den gebräunten Zwiebelringen toppen

Ob die Suppe wirklich gesund macht? Keine Ahnung.

Aber sie macht satt und glücklich!


Am Sonntag der Hülsenfrüchte verlinke ich flott zum #sonntagsglück von Katrin bei Soulsistermeetsfriends.

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Martina (Sonntag, 12 Januar 2020 09:20)

    Heilsuppe? Noch nie gehört - aber muss ich unbedingt mal probieren! Danke für das tolle Rezept!
    Liebste Grüße von Martina

  • #2

    Sylvia von Brotwein (Sonntag, 12 Januar 2020 09:28)

    Eine sehr schöne Suppe! Lieben Gruß Sylvia

  • #3

    Daniela Wick (Sonntag, 12 Januar 2020 09:45)

    Ich finde deine Idee toll es einfach im Slowcooker zu kochen, wer kennt das nicht Zeitmangel :-) . LG Dani

  • #4

    Gabi (Sonntag, 12 Januar 2020 10:22)

    Hey, ein deutschsprachiges Slowcooker-Rezept ;-) Habe ich gerade auf meinem gleichnamigen Gruppenboard gepinnt, möchtest du da mitmachen? Würde mich sehr freuen...

  • #5

    Marie-Louise Lange (Sonntag, 12 Januar 2020 14:19)

    Deine Suppe sieht sehr gut aus! : ) Liebe Sonntagsgrüße!

  • #6

    Ina (Sonntag, 12 Januar 2020 15:05)

    Liebe Simone,

    auf dein Rezept habe ich mich schon gefreut - wird auf jeden Fall nachgekocht!

    Einen schönen Sonntag dir und viele Grüße aus Kanada!
    Ina

  • #7

    Sonja Bauer (Sonntag, 12 Januar 2020 15:29)

    Dein Rezept gefällt mir richtig gut. Die Heilsuppe kannte ich noch gar und dann noch aus dem Slowcooker... :)

    Viele liebe Grüße,
    Sonja

  • #8

    Volker (Sonntag, 12 Januar 2020 15:34)

    Hallo Simone,

    eine tolle Suppe hast Du da gezaubert. Und wenn Sie dann noch so gesund ist, um so besser.

    LG Volker

  • #9

    Regula (Sonntag, 12 Januar 2020)

    Sehr gluschtig sieht deine Suppe aus. In meinem Vorratsschrank gibt's auch tatsächlich solche Linsen. Ich würde die Suppe allerdings auf dem Holzherd schmurgeln ;-) lassen. Liebe Grüsse zu dir. Regula

  • #10

    Maja von moey's kitchen (Sonntag, 12 Januar 2020 17:35)

    Die Suppe klingt richtig lecker und vor allem diese knusprigen Zwiebeln lachen mich da in der Kombination total an.
    Vielen Dank für das schöne Rezept!

    LG Maja

  • #11

    Tanja Foodistas (Sonntag, 12 Januar 2020 19:18)

    Die Suppe schaut klasse aus.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Grüße
    Tanja von den Foodistas

  • #12

    Juliane (Sonntag, 12 Januar 2020 19:32)

    Rote Linsen-Suppe habe ich schon das ein oder andere Mal gekocht. Deine Variante sieht sehr ansprechend aus, das würde ich auch sofort probieren!

  • #13

    Kathrina (Mittwoch, 15 Januar 2020 08:59)

    Liebe Simone,
    das ist ja total spannend, ich wusste nicht, das Linsen den Blutzuckerspiegel reduzieren. Noch ein Grund, mehr Linsen zu essen. Und dann noch zusammen mit Kurkuma. Das kann ja nur lecker schmecken.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  • #14

    Diana (Samstag, 18 Januar 2020 11:00)

    Von dieses Heilsuppe habe auch ich nie gehört. Aber es liest sich sehr gut und ich glaube dir aufs Wort wenn du sagst, dass es schmeckt.
    LG, Diana