Tarte Bourdaloue aux poires et frangipane

Nachdem wir letzten Monat nach Georgien gereist sind, geht es diesmal in eine Ecke, die zumindest mir deutlich bekannter ist: Auf nach Frankreich!

 

Ich gehöre ja zu der Generation, die da sofort die Liedzeile Fronkroich, Fronkreich von den Blackföös im Kopf hat.... Kennt Ihr nicht? So, jetzt fühle ich mich alt.

 

Jedenfalls machen wir normalerweise, soll heißen, wenn nicht gerade mal die ganze Welt im Lockdown ist, ein-, zweimal im Jahr einen kleinen kulinarischen Ausflug ins benachbarte Elsass und bringen wunderbare Dinge mit heim: Käse, Gebäck, Dinge, die fast von selbst in den Einkaufwagen hüpfen.

 

Klischee hin oder her, die Franzosen lieben gute Lebensmittel, haben nochmal einen ganz anderen Bezug zu regionaler Ware und verstehen es, diese in herrliche Gerichte zu verwandeln.

Wir Weltreise-Blogger sind allerdings auch nicht ganz schlecht, guckt mal!

Rekord!

Unglaublich, wie viele Rezepte es wieder geworden sind, oder?

Süß, salzig, traditionell oder neu interpretiert, ich bin begeistert!


Volker von Volkermampft mit Boeuf Bourguignon - das französische Gulasch Britta von Backmaedchen 1967 mit Clafoutis-französischer Kirschauflauf Ulrike von Küchenlatein mit Rezension Poilâne: The Secrets of the World-Famous Bread Bakery Ulrike von Küchenlatein mit Sauerteigbrot im Poilâne-Stil Susanne von magentratzerl mit Galette mit Sardine und eingelegter Zitrone Susanne von magentratzerl mit Gefüllte Artischocken Susanne von magentratzerl mit Kouign patates - Bretonische Kartoffel-Käseplätzchen Tina von Küchenmomente mit Financiers aux myrtilles - Kleine Mandelkuchen mit Blaubeeren aus Frankreich Ronald von Fränkische Tapas mit Tarte Tatin Conny von Mein wunderbares Chaos mit Cannelés Bordelais Sylvia von Brotwein mit Französisches Baguette – Das Original selbst backen Sylvia von Brotwein mit Französisches Landbrot mit Sauerteig Sylvia von Brotwein mit Crêpes Grundrezept für Teig und Crêpes Suzette Britta von Brittas Kochbuch mit Quiche Lorraine Britta von Brittas Kochbuch mit Axoa de Canard d'Espelette (Baskische Entenhackfleischpfanne) Britta von Brittas Kochbuch mit Coq au Riesling Conny von Mein wunderbares Chaos mit Tarte Dijon Britta von Backmaedchen 1967 mit Éclairs mit Crème pâtissière Cornelia von SilverTravellers mit Französisches Gulasch mit Pilzen und Rotwein Wilma von Pane-Bistecca mit Geroestetes Knochenmark auf zwei Arten - Os a Moelle Ulrike von Küchenlatein mit Orgeat-Sirup hausgemacht Ulrike von Küchenlatein mit La Mauresque und andere französische Aperitifs Petra von Chili und Ciabatta mit Fondant au chocolat Susi von Turbohausfrau mit Radieschenblättersuppe Nadine von Möhreneck mit Crème caramel (vegan) Tina von Küchenmomente mit Französischer Himbeer-Marmorkuchen (Cake marbré framboise) Volker von Volkermampft mit Pain au cafe - Espresso Brot Volker von Volkermampft mit Le pain au levain - Französisches Weizenbrot Wilma von Pane-Bistecca mit Gougeres von Alain Ducasse Gabi von Langsam kocht besser mit Blanquette de Veau (Kalbsfrikasse aus dem Slowcooker) Conny von Mein wunderbares Chaos mit Pain Brié Petra von Chili und Ciabatta mit Le broufado - Schmorgericht aus der Camargue Ulrike von Küchenlatein mit Tartine For’Bon Petra von Chili und Ciabatta mit Chinois alsacien - Schneckekueche aus dem Elsass Ulrike von Küchenlatein mit Straßburger Zwiebelsuppe Ulrike von Küchenlatein mit Kastenbrot mit Pfeffer und der perfekte Toast Tanja von Tanjas bunte Welt mit Crepe Suzette Wilma von Pane-Bistecca mit Vanilla Caramel Madeleines Wilma von Pane-Bistecca mit Rhabarber Tarte Tatin Ulrike von Küchenlatein mit Avocado Tartine mit Banane und Zitrone Petra von Chili und Ciabatta mit Königinpastetchen mit Kalbsbries und Morcheln - Bouchées à la reine, ris de veau et morilles Britta von Brittas Kochbuch mit Chouquettes Sylvia von Brotwein mit Galette bretonne: Grundrezept und "complète" mit Schinken, Käse, Ei Michael von SalzigSüssLecker mit Bretonische Vorspeisen aus Concarneau – Vive la France Ulrike von Salon Matilda mit Matcha Macarons, Avocado, Lemon Curd Wilma von Pane-Bistecca mit Vanilla Souffle Volker von volkermampft mit Pain Marette (pain de campagne) - französisches Weißbrot Volker von volkermampft mit Bouillabaisse à la Marseille - die klassische französische Fischsuppe Katja von Kaffeebohne mit Zwiebel-Tarte Nanni von Helden der Vorzeit mit Cuisine francaise: Schoko-Kuchen – Gâteau reine de Saba Carina von Coffee2Stay mit Französisches Käsesoufflé Carmen von Tanz auf der Tomate mit Le Croque Monsieur

Und hier kommt jetzt mein kleiner Beitrag: Es gibt bei zimtkringels mal ausnahmsweise Kuchen:

Tarte Bourdaloue mit Birnen und Frangipane, eine Birnentarte mit marzipanigem Touch.

Für den Teig (Tarteform mit 28cm Durchmesser):

75g Butter + etwas mehr für die Form

175g Weizenmehl Type 405 + etwas mehr zum Arbeiten

3 Eigelbe

70g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

 

Belag:

3 bis 4 kleine Birnen

2 EL Zitronensaft

Für das Frangipane:

125g Butter

100g Zucker

1 Ei und 1 Eigelb

1 EL Birnengeist

125g gemahlene Mandeln

2 EL Mehl

 

Glasur:

3 EL Aprikosenkonfitüre

2 EL Birnengeist


  • Teigzutaten in einer Schüssel schnell von Hand zu einem gleichmäßigen Teig kneten, ohne dass die Zutaten dabei zu warm werden
  • Teig in Folie verpackt eine gute halbe Stunde kalt stellen
  • Tarteform fetten
  • Teig auf gut bemehlter Fläche zu einem Kreis ausrollen, der etwas größer ist, als die Form
  • nun vorsichtig in die Form transportieren und dabei einen Rand hoch ziehen 
  • Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und dann ca. 15 Minuten kalt stellen
  • Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Butter und Zucker für das Frangipane schaumig rühren
  • Ei und Eigelb dazu geben und noch einmal sorgfältig unterrühren
  • gemahlene Mandeln, Birnengeist und Mehl einrühren
  • Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen, in schmale Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden
  • Frangipane gleichmäßig auf den Teigboden streichen
  • Birnenspalten etwas abtropfen und den Kuchen damit belegen
  • im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Leiste 12 Minuten backen
  • dann Temperatur auf 180° reduzieren und die Tarte weitere 25 Minuten backen, bis die Füllung fest und der Rand hellbraun gebacken ist
  • leicht abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen
  • Aprikosenkonfitüre leicht erwärmen und mit dem restlichen Birnengeist glatt rühren
  • Tarte mit dem Aprikosenguss bepinseln

Wer es stilecht mag, isst die Tarte noch lauwarm mit einem Klecks Crème double.

 

Hach ja, mir fehlen unsere kleinen Ausflüge ins Elsass!

 

Ich spüre deutlich, dass ich mich durch die Liste der anderen Teilnehmer durchkochen muss! Herzlichen Dank an Volker von volkermmampft, der die Kulinarische Weltreise Monat für Monat so wunderbar organisiert, alles und alle zusammen bringt und sich dabei so viel Arbeit macht! Und ein frohes Hallo an alle Mitreisenden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Petra aka Cascabel (Donnerstag, 14 Mai 2020 20:23)

    Mmmmhhh, diese Tartes mit Frangipane mag ich unheimlich gerne! Jetzt tropft mir der Zahn :-)

  • #2

    Nadine | Möhreneck (Freitag, 15 Mai 2020 09:10)

    Liebe Simone,
    das Lied kenne ich tatsächlich nicht, bei Frankreich muss ich komischerweise immer an Aurelie von Wir sind Helden denken. Dabei hat es nicht so wirklich viel mit Frankreich zu tun. :D

    Aber egal - ich bin ja eigentlich wegen deiner köstlichen Tarte Bourdaloue hier. Die sieht unverschämt lecker aus und dein Boden herrlich knusprig. Sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Nadine

  • #3

    Susanne (Freitag, 15 Mai 2020 14:04)

    Ich habe mal einige Zeit in Stuttgart gewohnt, und da waren Tages- oder Wochenendausflüge ins Elsaß immer schön. Das vermisse ich auch...

  • #4

    Britta von Backmaedchen 1967 (Freitag, 22 Mai 2020 21:48)

    Liebe Simone, bekomme ich ein Stück von deiner Tarte Bourdaloue ( ausnahmsweise Kuchen???? Das ist ja ein richtiger Prachtkuchen.
    Liebe Grüße
    Britta

  • #5

    Gabi (Samstag, 23 Mai 2020 11:39)

    Sagtest du Birnen? Und Marzipan? Ohh, sowas von meins... Hast du noch ein Stückchen für mich?

  • #6

    Britta Koch (Sonntag, 24 Mai 2020 06:51)

    Zuerst einmal kann ich Dich trösten: Bien sûr kenne ich das von Dir zitierte Lied. Jetzt habe ich Ohrwurm und sehe Tommy Engel mit Barett, Ringelshirt und Baguette unterm Arm singend in einer Paris-Kulisse rumlaufen. �

    Dann muss ich Dir verraten, dass ich neidisch bin! Ich hätte auch gerne ein Elass „umme Ecke“.

    Und zu guter Letzt und zum eigentlichen Thema:

    Deine Birnentarte sieht mega aus! Kannst Du mir vielleicht per Concorde ein Stück zum bevorstehenden Petit Déjeuner schicken?

    Merci beaucuop!

    Salut
    Britta

  • #7

    Pane-Bistecca (Sonntag, 24 Mai 2020 10:53)

    Eigentlich mag ich Birnen nicht so sehr, aber!!! Wenn's um Frangipane geht, kann ich nicht wiederstehen!!! YUMMY!

    LG Wilma

  • #8

    Tina von Küchenmomente (Sonntag, 24 Mai 2020 15:06)

    Bonjour Simone,
    deine Tarte sieht einfach délicieux aus. Sobald Frangipane im Spiel ist, kann ich sowieso nicht nein sagen...ab auf die Nachbackliste damit....
    Liebe Grüße
    Tina

  • #9

    Volker (Montag, 25 Mai 2020 13:51)

    Hallo Simone,

    die Tarte sieht super aus. Wir haben ja auch eine Tarte mit Frangipane im Blog, aber jetzt sage ich meiner Frau, dass ich erstmal diese mit Birnen möchte :-).

    Und keine Sorge, die meisten kennen das Lied einfach nicht, da Black Fööss einfach aus Köln kommen, dass hat nichts mit dem Alter zu tun ;-).

    Schöne Grüße
    Volker

  • #10

    Tanjas bunte Welt (Montag, 25 Mai 2020 16:54)

    Okay mir sagt das Lied auch nichts aber komme aus Österreich, vielleicht liegt es daran. Dein Tarte sieht köstlich aus

  • #11

    Cornelia (Mittwoch, 27 Mai 2020 13:33)

    Ich gestehe, ich musste gerade erst einmal googeln, wass denn Frangipane ist. Ich kenne zwar die Blüten mit ähnlichem Namen, aber die Creme war mit tatsächlich kein Begriff. Wieder etwas dazugelernt � und das schaut auch noch ziemlich lecker aus.

  • #12

    Michael (Mittwoch, 27 Mai 2020 16:58)

    Sehr lecker mit Birnen und Frangepani, das mag ich :)

  • #13

    Ulrike von Salon Matilda (Mittwoch, 27 Mai 2020 22:51)

    Hallo Simone, jetzt habe ich einen Ohrwurm und möchte außerdem sofort deine Tarte nachbacken... ;-) Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße, Ulrike