White Pizza mit grünem Spargel

weiße Pizza mit grünem Spargel

It´s Pizza-Time!

Und wie es der Zufall will, ist es noch dazu gerade mal Spargelzeit.

Eine Tatsache, die meinen liebsten Mit-Esser nicht unbedingt immer fröhlich stimmt, neige ich doch ab und an ein wenig zum Übereinkauf und dann zur Massenproduktion.

 

Mir fallen auf Anhieb etwa zwölfundfünfzig Varianten von Spargelgerichten ein.

So etwa ab der dritten beginnt der Herr zimtkringel, schräg in die Küche zu schielen und plötzlich zur Essenszeit ausser Haus zu müssen.

Weil ich das weiß, gibt es heute eine Mädchenpizza.

 

Die widme ich gleich mal Julia von Germanabendbrot, denn bei ihren entstaubten Klassikern kommen alte (Rezept-)Schätzchen wieder zu Ehren und wie es der Zufall will, gab es vor über einem Jahr hier schonmal einen Flammkuchen, der dieser Pizza recht nahe kommt. Anderer Boden, ähnlicher Belag, auch yummie!

Wenn man den Teig schon am Morgen ansetzt, kommt man mit ganz  wenig Hefe aus und vor allem geht die eigentliche Zubereitung am Abend dann ruckzuck. Für zwei Hungrige aus

250g Pizzamehl

150ml Wasser

10g Olivenöl

6g Salz

1 TL Ahornsirup und 3g Frischhefe in der Küchenmaschine in etwa 5 Minuten einen geschmeidigen Hefeteig kneten. In einer geschlossenen Schüssel bei Zimmertemperatur gut 8 bis 10 Stunden gehen lassen.

Ausserdem:

 

5 Stangen grüner Spargel, gewaschen und die Enden geschält

1 kleine rote Zwiebel, geschält, in dünne Ringe geschnitten

200g Schmand

1 EL Frischkäse

1 EL Öl

Salz, grober Pfeffer und Knoblauchsalz

4 Zweige frischer Oregano

100g Mozzarellaraspel

 

  • Backofen mit einem Backblech oder einem Pizzastein auf 250° bei Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Teig auf einem Backpapier ausrollen
  • Schmand  mit Frischkäse und Öl glatt rühren
  • mit Salz, Pfeffer und Knoblauchsalz sehr kräftig würzen
  • Spargel schräg in ca. 1 - 2 cm dicke Scheiben schneiden
  • Schmand auf dem Teig verteilen, Spargel darauf geben und mit Zwiebel und Oreganopblättchen belegen
  • nun die Pizza mit dem Papier auf den heißen Stein, bzw. das vorgeheizte Blech ziehen
  • die Temperatur auf 200° reduzieren
  • auf dem Stein ca. 12 Minuten, auf dem Blech etwa 15 Minuten backen, bis der Rand hellbraun ist und der Schmandbelag stellenweise Blasen schlägt
  • jetzt genießen!

Dieser "kleine" Snack (alles relativ, gell?) war mein eigenes, ganz privates Samstagsglück - verzeih, liebe Katrin, den Begriff hab ich geklaut! Tatsächlich verlinke ich nämlich auch heute wieder sehr gerne zum #sonntagsglück von Katrin bei Soulsistermeetsfriends. Dort habt Ihr jeden Sonntag die Gelegenheit, viele spannende Blogs und Blogger zu entdecken. Klickt mal hin!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0