Bagel Caprese

Bagel Calabrese mit reifen Tomaten, Burrata und Pesto

Sonntag!

Noch dazu mein erster Urlaubstag. Juhuuu!

 

Endlich Zeit und Muse.

Zum Beispiel für ein nettes, sehr spätes Sonntagsfrühstück zu Zweit.

Das muß auch mal sein.

 

Und weil es uns heute so gar nicht nach Müsli/Brötchen/Marmelade war, habe ich mir einen kleinen herzhaften Snack aus den Tiefen des Vorratsschrankes ausgedacht:

 

Bagel Caprese

 

Ich gebe zu, meine Vorratsschränke sind meist übervoll und ja, Burrata, Tomaten und Basilikum waren eigentlich für die Pasta am Abend gedacht.

 

Hoffentlich verhungern wir heute Abend nicht.

 

Scherz.

 

Ehrlich! Herr zimtkringel ist nicht in Gefahr!

mehr lesen 0 Kommentare

Birnen-Walnuß-Cake

Rührkuchen, so schokoladig, fruchtig, nussig, wie es einfach ab und zu sein muss...

Ab und zu überkommt mich das Kuchenhüngerchen, falls Ihr wisst, was ich meine.

 

Definition Kuchenhüngerchen: Die absolute, meist nächtliche Sehnsucht nach süßem, krümeligen, gerne schokoladigem Fluff.

 

Wenn ich Glück habe, backt der Herr Zimtkringel dann einen Marmorkuchen. Den kann er nämlich richtig gut.

 

Wenn nicht, muss ich wohl selbst tätig werden.

So auch neulich spät in der Nacht, als besagtes Hüngerchen anklopfte.

 

Und siehe, es ward ein Birnen-Walnuss-Cake!

 

Torten muss ich nicht haben. Bei Obstkuchen sage ich nicht nein. Käsekuchen? Alles zu mir! Aber bei Rührkuchen, Cake, wie auch immer man das nennen mag, gerate ich ins Schwärmen! 

mehr lesen 0 Kommentare

Laugengebäck zum 34ten Synchronbacken

Und da war es wieder, das Wochenende, an dem eine ganze Reihe lustiger Bäckerinnen und Bäcker synchron backen wollte.

 

Zu meiner großen Freude hatten Sandra von From Snuggs Kitchen und Zorra von kochtopf

diesmal Laugengebäck ausgesucht. Das Originalrezept stammt von Dietmar vom HOMEBAKING-BLOG und Ihr findet es hier.

 

Ihr müßt wissen, wir Schwaben wachsen quasi mit Brezeln und Laugenweckle auf.

Brezeln sind das Mittel der Wahl, um zahnenden Kindern etwas zum Knabbern zu geben, Brezeln landen im Schulvesper, werden an Festtagen unter der Bevölkerung verteilt und wer am Geburtstag keine Lust hat, selbst Kuchen zu backen, macht seine Arbeitskollegen auch mit einer Runde Butterbrezeln glücklich.

Es gibt ganze Feste und Märkte zu Ehren der Brezel und eines meiner Nachbardörfer beansprucht für sich, dass die Brezel dort erfunden worden sei. Sprich: Dieses Synchronbacken war genau meins! So zumindests mein Plan.

mehr lesen 9 Kommentare

Frühstücksbrioche mit und ohne Schokolade

Wochenende und uns hüngert ein wenig.

 

Tja, wie fein, dass ich gestern in einem kleinen, hellseherischen Anfall schon Hefeteig für Frühstücksbrioche vorbereitet habe!

Pfiffig, oder?

 

Nö, im Ernst, Brioche ist natürlich kein schnelles Gebäck.

 

Die Planung läuft schon, seit Brioche du Boulanger im letzten Jahr beim Synchronbacken Thema war. Schon damals wollte ich mir die passenden Formen zulegen und aussserdem eine Variante mit Schokolade testen.

 

Die Formen besitze ich zwar noch immer nicht, aber glücklicherweise teilen in unserer Familie viele den Kochgeräte-Irrsinn. So hat mir mein lieber Brudi gleich zwei wunderschöne original französische Briocheformen ausleihen können. Jetzt will ich erst recht eigene!

 

Übrigens wird Euch aufgefallen sein, dass meine Brioches nicht nur ziemlich flach ausgefallen sind, sondern auch der Knubbelbubbelhubbel irgendwie verschwunden ist. Nun, c`est la vie, wie wir Brioche-Dilettanten sagen...

mehr lesen 1 Kommentare

Marktgemüse in Roux

*enthält Werbung*

Dumdidumdidummmm, die Sonne scheint, ich hatte heute frei und war auf dem Markt. 

Frühling liegt in der Luft und ich habe Spaß!

 

...und einen ganzen Korb voll gemüsiger Beute!

 

Heute gibt es - auf speziellen Wunsch einer sehr treuen Leserin - endlich mal Gemüse satt. Und zwar war ein möglichst einfaches Rezept gewünscht, gerne mit Kohlrabi und Karotten.

Wie wäre es mit Marktgemüse in Roux, oder, wie meine Oma Marie sagte:

A Gmies in Eibrenn?

mehr lesen 4 Kommentare

12 von 2 im März 2019

Werbung durch Nennung und Verlinkung - selbstverständlich unentgeltlich* Heute ist der 12te. Was heißt das? Rischtiiiiiisch! Es ist Zeit für meine 12 von 12, also 12 Bildchen von meinem ganz normalen, langweiligen Alltag. Die  wunderbare Caro von Draussen nur Kännchen sammelt diese 12 Schnappschüsse vieler, vieler Blogger und so habt Ihr die Möglichkeit, ein klein wenig in viele Leben hinein zu schauen.

 

Bild 1 von 12

 

You`ll never walk alone! ...vor allem nicht mit unseren Katzen. Und ganz besonders nicht dahin, wohin eigentlich auch der Kaiser zu Fuß und vor allem gerne allein geht.

No way, José! Mindestens eine ist immer dabei, manchmal auch zwei. Und oft genug halten wir komplette Familientreffen im Bad ab.

Komplett mit Verpflegung, denn interessanterweise legt man uns da gerne auch die eine oder andere Jagdbeute hin. Lebend, versteht sich.

mehr lesen 1 Kommentare

Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne

Ich gebe zu, der Rezepttitel ist extrem albern.

Verzeihung, ab und zu überkommt es mich einfach.

 

Natürlich könnte ich mein Rezept zum Monatsevent All you need is... mit dem Thema Waffeln auch gut Tonka-Schokoladen-Waffeln mit Karamell-Chantilly nennen, aber hey, was soll der Geiz?

Ich gebe eine Runde Albernheit aus! Greift zu!

 

Das war auch endlich die Gelegenheit, mein neuestes Spielzeug zum Einsatz bringen: Einen Sahne-Siphon, der die Herstellung der Karamellsahne sehr vereinfacht hat. Am unförmigen Blobb sieht man wohl, dass ich noch ein wenig üben sollte...

 

Und wo wir gerade dabei sind: Zu den Waffeln serviere ich eine ganze Liste Links zu den formidablen Waffelrezepten der Teilnehmer des Events.

 

Von süß bis salzig findet Ihr hier alles, was das Herz des Waffelliebhabers begehrt:

 

mehr lesen 17 Kommentare

Roggenkletzen

Erstaunlich.

Mein Kopf ist nicht explodiert.

Ich wundere mich selbst ein wenig.

 

Kurz gesagt: Unser Router war fast vier Tage down.

 

Lächerlich, ich weiß. Und es gibt ein Leben ausserhalb des Netzes. Is klar. Hab ich. Glaub ich...

 

Aber, wenn man gerade so viele Rezepte im Kopf hat, so viele Projekte und so viele Themen....

 

Also, der Kopf ist nicht geplatzt, der Rechner läuft wieder und nein, ich habe das Internet nicht kaputt gemacht, obwohl ich kurz an mir gezweifelt hatte.

mehr lesen 0 Kommentare

Kartoffel-Lauch-Gratin aus dem Airfryer

Gartin mit Lauch

Was, jetzt macht sie schon wieder Gratin?

 

Logisch!

 

Das Zeug schmeckt aber auch zu gut und kommt mir heute als schnelles Feierabendgericht gerade gelegen.

 

Ausserdem läßt es sich herrlich vorbereiten, verschwindet ruck zuck in der Heißluftfritteuse und ist mit ein paar kleinen Änderungen immer wieder anders.

 

Heute gibt es die flotte, wenig künstlerische, aber genauso leckere Variante mit Speck und Lauch. Weil... ok, der Lauch mußte weg. Und zwar dringend!

 

Für die Puristen habe ich hier die klassische Version.

 

Im Airfryer ist die Schüssel für zwei Hungrige nach ca. 15 Minuten gar, im Backofen bei Umluft dauert`s etwa 15 Minuten länger.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Superknuspriges Buttermilk Chicken aus dem Airfryer

Knuspriges Hähnchen in Backteig aus der Heißluftfritteuse

Es gibt verschiedene Gründe für Huhn in zimtkringels Küche:

  1. Huhn schmeckt gut. Punkt.
  2. Der Gatte will ab und an etwas "Gscheids" zu Essen haben.
  3. Zorra vom Kochtopf begeht mit dem 150ten Blogevent "Huhn oder Ei" ihr 15tes Blogjahr und wünscht sich Rezepte mit Huhn und/oder Ei.
  4. Ach ja, Huhn schmeckt unglaublich gut. Hatte ich das schon erwähnt?

Huhn oder Ei? Ich kann mich nicht so recht entscheiden. Ausserdem hänge ich mental noch immer bei der Tatsache fest, dass es sich um das 150te (!!!) Event und das 15te (!!!) Blogjahr handelt. Blogtechnisch könnte man fast behaupten, Zorra war schon lange vor Huhn und Ei präsent.


mehr lesen 2 Kommentare